Astrologische Therapien

Dass Pflanzen und Tierwelt unter kosmischem Einfluss stehen, ist heute kein Geheimnis mehr. In ihrem Aussaatkalender hat Maria Thun die Wirkungen von Planeten und Tierkreiskräften auf Pflanzen, aber auch auf einzelne Tiere erforscht und notiert. Auch im biologisch dynamischen Landbau werden solche Kräfte einbezogen. Der Mensch hat sich von diesen kosmischen Kräften ein Stück unabhängiger gemacht. Paracelsus und Heiler vor ihm wussten, dass menschliche Organe wie Herz, Lunge ,Leber und Andere im kleinen Kosmos Mensch selbst wie Planeten wirken.Sie stehen auch mit den kosmischen Planetenwirkungen in Verbindung. Im großen Kosmos der Planeten bildet die Sonne die Mitte, sie hält alle anderen Planeten in ihrer Bahn. Im kleinen Kosmos Mensch steht das Herz mit Sonnenkräften in Verbindung, ist Sonnenkraft im Organismus. Jedes Organ bildet die Kraft eines Planeten ab. Der Mensch zeigt bei der Geburt ein ganz individuelles Verhältnis zu Tierkreis und Planeten. Dieses Verhältnis des Menschen zum Kosmos spiegelt sich im Geburtshoroskop. Für den astrologisch geschulten Therapeuten lassen sich hier Besonderheiten und eventuelle Schwierigkeiten erkennen. Der Mensch hat normalerweise viel Zeit, sich mit diesen Widerständen auseinanderzusetzen und sich daran zu stärken.

Auch die Konstellationen am Himmel sind in ständiger Veränderung. Für den Heiler ist es eine grosse Hilfe, diese Zusammenhänge zu kennen. Paracelsus lehrte, dass der Therapeut gut daran tut ,sich in diesen astrologischen Gegebenheiten zu schulen. Ebenfalls wies er darauf hin,wie man an Pflanzen, Steinen und Metallen die Tierkreis und Planeteneinflüsse wahrnimmt. Gold ist Sonnenkraft im Metallbereich. Die Rose und das Johanniskraut seien hier genannt von vielen Sonnenkraft- Pflanzen. Im Tierbereich finden wir zum Beispiel die Biene und ihr Produkt den Honig, die feine Licht und Wärmewirkung auf die Erde bringen. Im Kosmogramm berechne ich aus genauer Geburtszeit und -Ort das Geburtshoroskop. Dazu verwende ich eine heute noch ungewöhnliche Berechnungsart, die mit den aktuellen Himmelsdaten übereinstimmt. Dadurch kann es zu Abweichungen des schon bekannten Geburtssternzeichens kommen, was für den Horoskopeigner spannende neue Aspekte bringt. Das Ganze bietet besondere Möglichkeiten, einen Blick auf individuelle Grundvoraussetzungen eines Menschen zu werfen. Allerdings verwende ich es nur, um therapeutisch damit zu arbeiten, nicht um in irgendeiner Weise Vorhersagen zu machen. Man kann daran ablesen, welches von verschiedenen in Frage kommenden Mitteln das individuell richtige ist. Die Besprechung der Geburtskonstellation als Blick auf sein vorhandenes Kräftepotential ist für den Patienten selbst interessant. Für mich lohnen sich die Stunden der Vorbereitung und der Herstellung immer. Das Kosmogramm ist gewissermasen der kosmische Fingerabdruck des einzelnen Menschen.

Anthroposophische Therapie:

Auch hier kommen heilkräftige Pflanzen zur Anwendung. Sie werden in Dosierung und Verabreichung genau Ihrer Befindlichkeit angepasst. Dazu kommen Heilmittel aus der Mineralwelt. Zum Beispiel Bergkristall, Pyrit oder Quarz. Auch Metallzubereitungen aus Gold, Silber und anderen Metallen stehen zur Verfügung. Ganzheitliche Behandlung bedeutet hier nicht nur Behandlung einer Krankheit.

Gesundheit bedeutet:

  • Ausgleichen können zwischen vielen möglichen Beeinflussungen
  • Das eigene Gleichgewicht ausbalancieren können

Heilpflanzentherapie:

Uraltes Wissen über heilkräftige Pflanzen, mit dem auch Paracelsus behandelte, leuchtet bis in die heutige Phytotherapie. Was draußen in der Natur heranwächst, kann auf natürliche Weise Naturprozesse im Menschen ergänzen, ausgleichen und heilen.

Tao-Therapie:

Das uralte Tao Zeichen knüpft an ferne Zeiten. Die Menschen hatten Bilder in denen sie wahrnahmen, dass die wässrige Substanz, die sich zwischen Erde und Himmel entwickelt – die später als Tau bezeichnet wird – Heilkräfte aus beiden Regionen verbinden und weitergeben kann. Bis heute kann Wasser im Tropfen kosmische und irdische Impulse aufnehmen und weitertragen. Durch Tao Therapie gelingt es unmittelbar auf einfachste Weise zu harmonisieren und zu stärken, neue Kraftpotentiale zur Verfügung zu stellen und zu erhalten.

Heilpflanzentherapie:

Uraltes Wissen über heilkräftige Pflanzen, mit dem auch Paracelsus behandelte, leuchtet bis in die heutige Phytotherapie. Was draußen in der Natur heranwächst, kann auf natürliche Weise Naturprozesse im Menschen ergänzen, ausgleichen und heilen.

Nach oben scrollen