Mein Verständnis der ganzheitlichen Behandlung

Die anthroposophische und homöopathische Anschauung sowie die Miasmatik lässt den Therapeuten die passenden Heilwege und Substanzen finden. Auch die Nosoden sind hier unverzichtbare Helfer.

Das Kosmogramm birgt weitere Klärungs- Möglichkeiten. Be- Handlung bedeutet : in die Hand nehmen, etwas mit den Händen bearbeiten. Die Talha Methode und Jin shin bilden das Herz der Behandlung. Hahnemann sprach bei der Miasmatik davon, dass sie ergänzt werden muss von Mesmerismus. Darunter verstand er das Arbeiten mit Heilströmen, chinesisch mit Jin und Jang. Möglichst direkt am Menschen, möglichst direkt von der Hand des Therapeuten. Das alles findet bei Talha und bei Jin shin statt. Dazu kommt noch er Einsatz von Tau und besonderen Ölen.
So wirkt das Ganze außerordentlich belebend, aufbauend und gesundend.

Heute wird viel mit chemischen Substanzen behandelt, die entweder selbst äusserst giftig sind (Chemotherapie) oder starke „Neben“ Wirkungen zeigen. Eine ganzheitliche, anthroposophisch-homöopathische Behandlung geht den Weg der Stärkung und Regeneration aller Organe und Funktionen und damit des ganzen Menschen.

Wirbelsäulentherapie:

Einfache Instrumente geben dem Patienten die Möglichkeit, selbst zum Beispiel entlang der Wirbelsäule wie auch an Armen und Beinen alle Nervenansätze zu aktivieren. Das bedeutet, dass die gesamte Innervierung der Organe wie der Muskulatur täglich einmal impulsiert werden kann. Das eröffnet viele Möglichkeiten. Etwa der besseren Durchblutung, der höheren Sauerstoffaufnahme, der gesteigerten Bewegungsfähigkeit, besseren Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit, gesteigerten Abwehr und vieles mehr.

Anthroposophische Therapie:

Gründliche Anamnese, Einbeziehung biographischer (auch Lebensalter betreffender) Aspekte und Schicksalsaspekte, führen zu neuen, die einzelne Individualität berücksichtigenden, therapeutischen Erkenntnissen. Heilsubstanzen aus verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel Mineral und Metallzubereitungen aus Bergkristall Antimon, Silber und Gold werden eingesetzt. Im Austausch mit dem Patienten werden so neue Wege gefunden, um Leib, Seele und Mensch wieder in Ein-Klang zu bringen.

Tao-Therapie:

Das uralte Tao Zeichen knüpft an ferne Zeiten. Die Menschen hatten Bilder in denen sie wahrnahmen, dass die wässrige Substanz, die sich zwischen Erde und Himmel entwickelt – die später als Tau bezeichnet wird – Heilkräfte aus beiden Regionen verbinden und weitergeben kann. Bis heute kann Wasser im Tropfen kosmische und irdische Impulse aufnehmen und weitertragen. Im menschlichen Organismus findet sich anteilig überwiegend Wasser, das Kraft und Klangimpulse aufnimmt. Impulsieren lassen sich so rhythmische Prozesse im menschlichen Organismus, wie zum Beispiel Atem, Herzschlag, Blutumlauf und Hormonausschüttung, auch Schlaf/Wachrhythmen, Prozesse der aufbauenden Nahrungsaufnahme und auszuscheidenden Reststoffe. Tao impulsiert so körperliche Durchdringungsfähigkeit, seelische Leuchtkraft und geistige Konzentrationsubstanz.

Tiefe Lockerung der Muskulatur:

Aktiviert Ihre Muskeln, löst Blockaden, steigert die Durchblutung und leitet Gifte aus.

Nach oben scrollen